Progressive Muskelentspannung
nach Jacobsen

Seminarleiterin : Kerstin Marquardt

Die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ist eine von mehreren Entspannungsverfahren und leicht zu erlernen.

Bei seinen Untersuchungen fand Jacobsen über physiologische Spannungszustände heraus, dass mit Gefühlen der Unruhe und Erregung (bei Stresssituationen oder Ärger) eine deutlich höhere Muskelspannung einhergeht.

Bei Angst beispielsweise, spannen sich Teile der willkürlichen Muskulatur an; umgekehrt kann Angst verringert werden, wenn es gelingt, die Muskelspannung zu reduzieren. Einer Entspannung der Muskulatur folgen in der Regel weitere Entspannungsprozesse, wie zum Beispiel erniedrigter Blutdruck, reduzierter Pulsschlag und verlangsamte Atmung.

Eine Muskelgruppe kann sehr schnell entspannt werden, wenn man sie vorher willentlich anspannt.

Mit der Durchübung der einzelnen Muskelgruppen wird die Wahrnehmung für den eigenen Körper verbessert und es entsteht die Möglichkeit, Körper und Seelenleben zu regulieren und zu verstehen.


Zurück

 
  ©2006 Brücke zum Selbst. Alle Rechte vorbehalten